Halleluja … Amigo
(Si può fare... amigo)

Mittwoch, 23. Jänner 2008, 20:30 Uhr
Sonntag, 3. Feber 2008, 20:30 Uhr
Sonntag, 10. Feber 2008, 16:30 Uhr

F/I/SP 1972; R: Maurizio Lucidi; D: Bud Spencer, Dany Saval, Jack Palance; 104 Min.

Es ist eine feine Sippschaft, in die Corburn da hineingeschlittert ist. Angeblich hat er das aufgeplusterte Sumpfhuhn Mary verführt und ihr danach die Ehe versprochen. Der "Dicke" fällt aus allen Wolken, als Ihn Sonny, der ebenfalls nicht ganz saubere Bruder von Mary, plötzlich zur Hochzeitsnacht nötigen will. Da würde Corburn lieber gleich eine richtige Kuh heiraten als dieses keifende Monstrum, und verlegt seinen Aufenthaltsort in sicherem Gefahrenabstand der verrückten Geschwister.

Mitten im wilden Westen lernt Corburn einen Jungen namens Chip kennen. Dieser ist mutterseelenallein auf dem Weg nach Westland, einem kleinen, dreckigen Nest, wo er sein Erbe antreten soll. Coburn nimmt den Findling unter seine Fittiche, doch das Vorhaben der gemeinsamen Reise nach Westland wird durch Aufkreuzen Sonnies und des Pfarrers vereitelt, die dem "Dicken" Fesseln anlegen und ihn vor den Traualtar schleppen. Chip sieht sich mehr und mehr im Interesse suspekter Glücksritter, die ihm seine Erbschaft abjagen wollen.

1 Kommentar:

Michael Lippitsch hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Western-Reihe! Wunderbar, diese Klassiker einmal im Kino zu erleben.

Leider konnte ich aus Zeitgründen nur bei "Halleluja ... Amigo" dabei sein, aber dieser Kinobesuch hat sich mehr als ausgezahlt.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Michael Lippitsch